T: +43 664 73494415

Über uns

Ueber-Uns

Ein lauer Sommerwind weht durch das Kalksteingewölbe und pfeift dabei ein leises Lied. Die Sonne steht im Zenit und wärmt das Gemäuer von außen,  während man im Keller bei klirrendem Besteck ein lautes „Prost!“ mit dem gefolgten Zusammenstoß zweier Gläser vernimmt.
Ueber-uns1Draußen vor dem Heurigen beginnt die Tochter des Hauses die täglich frischen „Schmankerl“ je nach Saison auf die Tafeln zu schreiben.
„Mama, san die Grammelpogatscherl scho fertig?“ fragt sie in Richtung Obergeschoß.
„Ja, fertig“, hallt es von oben herab.
Wenn diese oder ähnliche Worte im romantischen Kellerviertel in Winden am See vernommen werden, ist man angekommen: ein herzlichstes Griaß di im Bacchuskeller!

Seit mehr als 20 Jahren verwöhnt der Familienbetrieb seine Gäste immer wieder mit neuen Eigenkreationen,  wobei regionale Produkte veredelt werden, begleitet vom selbst gekelterten Wein aus dem eigenen Weingut, welches seit Generationen vom Vater zum Sohn weitergegeben wird. Tradition wird groß geschrieben im Burgenland, und so wurde aus dem 150 Jahre alten Kellergewölbe, das bis zu den 70er Jahren als Weinproduktionsstätte diente, ein Fixstern der Heurigenszene am Neusiedlersee, der nicht mehr wegzudenken ist. Etwas versteckt in einer hübschen Kellergasse gleicht der Bacchuskeller einem kleinen Kunstwerk, seine offenen Pforten laden zum gemütlichen Verweilen in familiärer Atmosphäre ein.
Ueber-uns2Durch seine Lage direkt am B10 Radweg, ist der kleine Heurige zu einem echten Radfahrer-Mekka geworden, volle Radständer sind daher kein Seltenheitswert. Man kann natürlich auch zu Fuß oder mit dem Auto kommen und sich unter die bunt zusammengewürfelten Gäste mischen. Ob es ein Schmalzbrot mit Zwiebeln, die Spinat-Schafskäsestrudel oder der geräucherte Aal sein darf – dazu ein weißer Spritzer oder ein Achterl Rot, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Mit etwas Glück kommt man gerade richtig zu einer Portion Wildschweinwurst, natürlich vom Seniorchef selbst geschossen, zerlegt und mit viel Hingabe verarbeitet – frisch auf den Tisch, wie die Zutaten aller Speisen, die direkt vom Bauern kommen oder selbst gepflückt sind!
Der Duft der selbstgebackenen „Mäuse“ steigt einem in die Nase, sodass man auch noch zur Nachspeise verweilt und die Seele baumeln lässt.
Die einfachen Dinge des Lebens, Gemütlichkeit, Bodenständigkeit, Tradition, Qualität – diese Werte wollen wir vermitteln und vorleben, mit der Liebe zur Gastwirtschaft.

Pfiat di,
dein Bacchuskellerteam

Öffnungszeiten:
Freitag 11 – 23 Uhr
Sa, So, Feiertag 11 – 23 Uhr

Telefonische Tischreservierungen sind ausschließlich im Keller möglich, ein schönes Plätzchen im Freien haben wir aber immer noch gefunden!